Was ist Ergotherapie?

 

Ergotherapie unterstützt und begleitet Menschen jeden Alters, die in ihrer Handlungsfähigkeit eingeschränkt oder von Einschränkung bedroht sind. Ziel ist, sie bei der Durchführung für sie bedeutungsvoller Betätigungen in den Bereichen Selbstversorgung, Produktivität und Freizeit in ihrer persönlichen Umwelt zu stärken. Hierbei dienen spezifische Aktivitäten, Umweltanpassung und Beratung dazu, dem Menschen Handlungsfähigkeit im Alltag, gesellschaftliche Teilhabe und eine Verbesserung seiner Lebensqualität zu ermöglichen.

 

 

Ergotherapie kann für Menschen jeden Alters verordnet werden, wenn es krankheitsbedingt zu Einschränkungen kommt, die die Handlungsfähigkeit im Bereich Selbständigkeit, Produktivität und Freizeit beeinträchtigen.

  • Ergotherapie ist ein Heilmittel, welches vom Arzt dann verordnet werden kann, wenn mindestens einer der nachfolgenden Punkte angestrebt wird:

  • die Verschlimmerung der Erkrankung soll verhütet werden

  • Krankheitsbeschwerden sollen gelindert werden

  • Eine Schwächung der Gesundheit, die in absehbarer Zeit voraussichtlich zu einer Krankheit führen würde, soll beseitigt werden

Schwerpunkte in der Ergotherapie sind u.a.: Feinmotoriktraining, Schreibtraining, Armfunktionstraining, Training von Alltagsfunktionen, Umgang mit Hilfsmitteln, Hirnleistungstraining, Beüben von körperlicher, seelischer und geistiger/kognitiver Belastbarkeit.